In den 70er Jahren erfreute sich der Gardetanz immer größerer Beliebtheit. Jedoch hatten nur wenige Karnevalvereine die Möglichkeit solche Tanzgruppen in ihren Reihen zu haben.

 

Die finanziellen Möglichkeiten waren beschränkt und so war es ein Glücksfall, dass sich Helga Walter und Anni Schell bereit erklärten in mühevoller Eigenarbeit die Kostüme zu schneidern. Selbstgenähte Röcke und T-Shirts mit aufgenähten Klappen – waren das sehr schön anzusehende Ergebnis.

Zu der ganzen Näharbeit der Beiden kam noch die Betreuung und Leitung der Tanzgarde hinzu. Die Garde wurde schon damals vom Publikum stürmisch gefeiert und mit viel Applaus belohnt.

 

Im Laufe der Zeit unterstützten immer mehr Mütter und andere Aktive die Garde und durch die professionelle Vorbereitung und Durchführung gelang es, eine erstklassige Fastnacht auf die Beine zu stellen, die in der Umgebung Maßstäbe setzt.

 

Die Werbetrommel für die Garde wurde nach einem kleinen Durchhänger kräftig gerührt und viele junge und talentierte Mädchen aus Neu-Bamberg und der näheren Umgebung traten der Garde bei. 

 

Ruth Nowak - eine aktive Fassenachterin und Vorstandsmitglied – übernahm später als Trainerin die Leitung der Garde. Mit großem Geschick spornte Sie die Mädchen immer wieder zu Höchstleistungen an. Dabei achtet Sie auch sehr darauf, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Vom Publikum gerne gesehen ist auch immer wieder die Ergänzung des klassischen Gardetanzes mit einem modernen Tanz.

 

Im Jahr 2013 wurde die Leitung der Garde an Katrin Biehringer übergeben. Kontinuität und der Spaß an der Sache stehen auch weiterhin im Mittelpunkt.

   

Nächste Termine  

Keine Termine